11. August 2017

Der Bitcoin-Kurs

Genau genommen gibt es nicht den Bitcoin-Kurs, sondern nur einen Bitcoin-Kurs auf einem bestimmten Handelsplatz. Da es dutzende von Handelsplätzen gibt, kann es auch viele verschiedene Bitcoin-Kurse geben, die zudem auch sehr unterschiedlich sein können. In der Praxis aber gibt es  aufgrund der Arbitrage in der Regel nur sehr geringe Preisunterschiede zwischen den Handelsplatzen.

Wie entsteht der Bitcoin-Kurs auf einem Handelsplatz?

Das Prinzip ist relativ einfach: Der Kurs steigt immer dann wenn jemand Bitcoins kauft und fällt wenn jemand Bitcoins verkauft.

Der aktuelle Kurs ist dabei immer der Kurs, zudem zuletzt ein Bitcoin ver- bzw. gekauft wurde. Dieser Kurs wird auch als „Letzter Preis“ (Last Price) oder Marktpreis bezeichnet.

Ein (leicht vereinfachtes) Beispiel:

Nehmen wir an, dass der aktuelle Bitcoin.de-Kurs bei 99 Euro/BTC liegt und die drei günstigsten Bitcoin-Verkaufsangebote wie folgt wären:

Angebot Kurs (Euro/BTC) Menge (BTC)
#1 100 1
#2 105 2
#3 110 2

Wenn jetzt z.B. der Marktplatz-Teilnehmer Herr Müller genau drei Bitcoins kaufen möchte, könnte er so vorgehen: Zuerst kauft er den einen Bitcoin vom ersten Angebot. Der aktuelle Bitcoin.de-Kurs würde danach von 99 auf 100 Euro/BTC steigen. Anschließend kauft Herr Müller die restlichen zwei Bitcoins vom zweiten Angebot, wodurch der Bitcoin.de-Kurs weiter von 100 auf 105 steigen würde.

Wie sich der Kurs eines Handelplatzes über die Zeit entwickelte, kann in einem Preis-Chart visualisiert werden. Im folgenden Chart wird zum Beispiel die Kursentwicklung vom Bitcoin.de Marktplatz vom Okt 2013 bis Okt 2014 dargestellt:

 

Der EUR/BTC-Kurs von Oktober 2013 bis Oktober 2014

 

Es gibt viele Websites auf denen Sie sich solche Charts von verschiedenen Handelsplätzen anschauen können. Genauer gesagt: Charts der Märkte der Handelsplätze. Ein Markt ist dabei ein Währungspaar wie z.B. Euro/Bitcoin (EUR/BTC) oder US-Dollar/Bitcoin (USD/BTC). Viele Handelsplätze (z.B. Kraken) verfügen über mehr als einen Markt.

Eine, vor allem für Chart-Neulinge gut geeignete Chart-Website ist Bitcoinity. Auf dem folgenden Bildschirmfoto sehen Sie einen Chart des EUR/BTC-Markts der Handelsplattform „Kraken“.

 

Erschrecken Sie nicht, wenn Sie in der rechten oberen Ecke den Bitcoin-Kurs, der kleiner als eins ist, sehen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Chart-Websites, wird bei Bitcoinity als Bitcoin-Einheit „mBTC“ statt „BTC“ verwendet. Ein mBTC ist dabei 1000 mal „kleiner“ als ein BTC. D.h. wenn Sie bei den Preisangaben in Euro einfach das „0.“ ignorieren entspricht das dem Preis pro BTC. Wenn Sie übrigens in der rechten oberen Ecke der Seite auf den kleinen „WTF?“ Link klicken, werden Infos zu den verschiedenen Elementen der Seite eingeblendet.

 

„Durchschnitts-Kurse“  —  Die Bitcoin Preis-Indexe

Da sich der aktuelle Kurs eines Handelsplatzes praktisch immer (leicht) von den Kursen der anderes Handelsplätze abweicht, kann man die Frage nach dem aktuellen Kurs eigentlich immer nur für einen konkreten Handelsplatz beantworten. Ab und zu ist aber ein „allgemeingültigerer“ Kurs, sozusagen ein „Durchschnittskurs“, wünschenswert. So ein Kurs, der die Kurse von verschiedenen Handelsplätzen berücksichtigt, wird auch „Bitcoin Preis Index“ genannt. Solche Preis-Indexe gibt es z.B. von CoinDesk.com und BitcoinAverage.com. Jeder Preis-Index legt dabei selbst fest, welche Kurse und wie stark diese berücksichtigt werden.

 

Mehr

Nach oben scrollen