Ist es möglich schnelles Geld durch kurzfristiges Kaufen und Verkaufen von Bitcoins zu machen?

Ja, das geht!

Es gibt da allerdings einen kleinen Haken …

Selbst wenn Sie anfangs damit Glück haben sollten, wird das mittel- oder langfristig mit einer ca. 75-prozentigen Wahrscheinlichkeit nicht mehr der Fall sein!

Warum? Nach eigenen Angaben der Brokern wie z.B. AvaTrade, Plus500 oder XTB sind meistens zwischen 70% und 80% ihrer Kunden nicht profitabel. Diese Statistik muss jeder Broker übrigens gut sichtbar auf seiner Website platzieren. Sie können das also auch sehr schnell selbst überprüfen..

Also besser doch nicht Traden? Naja, zumindest wenn Sie keine oder wenig Erfahrung mit dem Traden (von Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffen usw.) haben, sollten Sie für min. 3 bis 6 Monate mit nur sehr wenig oder gar keinem Geld (z.B. mit einem Demo-Konto) traden. Auf diese Weise können Sie ohne großes Risiko herausfinden, ob Sie auch mittel- bzw. langfristig profitabel sein können.

Tipp: Wenn Ihnen die beschränkte Nutzungsdauer der Demo-Konten zu kurz ist, können Sie stattdessen z.B. die Paper-Trading Funktion der Chartplattform TradingView (die im kostenfreien „Basic”-Tarif enthalten ist) verwenden.

Das bedeutet: Um mittel- bzw. langfristig profitabel zu Traden erfordert in der Regel einen hohen zeitlichen Aufwand (für das Lernen der Theorie und die Praxiserfahrung). Für die allermeisten, die von der Bitcoin-Preisentwicklung profitieren wollen eignet sich es deshalb eher langfristig in Bitcoin zu Investieren.